Druckgrafik: Drucken

Vor ein einigen Jahren lud uns ein Freund zur Vernissage seiner Ausstellung ein. Ich bewunderte seine Bilder, doch die in den Werkbeschreibungen erwähnten Tiefdrucktechniken waren für mich damals nur nichtssagende Begriffe. Aquatinta? Vernis mou? Beim nächsten gemeinsamen samstäglichen Kaffee in der Dorflinde Oerlikon liess ich mir vom Künstler diese Methoden erklären und tauchte dabei in eine mir fremde, aber höchst inspirierende Welt ein. Heute gehören druckgrafische Verfahren wie Kaltnadel, Radierung, Aquatinta, Sucré, Vernis mou etc. – oftmals kombiniert mit Chine collé – ebenfalls zu meinem künstlerischen Repertoire. In der Biografie erfahren Sie, wo ich mir das drucktechnische Rüstzeug holen konnte.

Druckgrafik

Aus dem Zyklus «Schattenwerk»: getragen – geborgen (2021, 2 x 20 x 30 cm)

Schattenwerk getragen – geborgen
Schattenwerk getragen – geborgen (2021)

Aus dem Zyklus «Crazy Veg»:

Chinakohl-Parade (2020, 30 x 30 cm)

Druckgrafik
Chinakohl

Art in Schock (2020, 30 x 30 cm)

Art in Schock
Art in Schock (2020)

Rüebli-Ballett I (2021, 30 x 30 cm)

Rüebli-Ballett I
Rüebli-Ballett I (2021)

Weitere Arbeiten:

Sorglos den Tag geniessen
(2020, 20 x 20 cm)

Druckgrafik
Ausruhen

Ruhe
(2019, 20 x 20 cm)

Druckgrafik mit chine collé
Ruhe

Verlockung
(2019, 20 x 20 cm)

Bild Druckgrafik
Verlockung

Nebelstimmung (2020, 20 x 40 cm)

Druckgrafik
Nebelstimmung

Zufriedenheit (2020, 11 x 15,5 cm)

Druckgrafik
Meerblick

Symbiose

Die Symbiose von Druckgrafik und Tuschemalerei oder Kalligrafie liegt mir als Asienliebhaberin natürlich ganz speziell am Herzen.

Aus der Serie «Schattenwerk»:

Bambus (2021, 2 x 20 x 30 cm)

Druckgrafik mit Tuschemalerei
Serie Schattenwerk – Bambus